Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Jahresrückblick Verkehrsunfallgeschehen 2016

Landrat Dr. Coenen
Jahresrückblick Verkehrsunfallgeschehen 2016
Die Polizei Viersen stellt die Verkehrsunfallentwicklung für das Jahr 2016 vor. Der Jahresrückblick 2016 befindet sich rechts oben in der Box.
Polizei Viersen

Die erfassten Zahlen der Verkehrsunfallentwicklung im Kreis Viersen des vergangenen Jahres zeichnen in einigen Bereichen ein beruhigendes Bild, ermutigen uns aber zugleich in anderen Bereichen, unsere Bemühungen der Verkehrssicherheitsarbeit weiter voranzutreiben. Unser Augenmerk liegt seit Jahren besonders bei den Fahrradfahrern. Die Zahl der bei der Verkehrsunfällen beteiligen Radfahrer ist stark angestiegen. Das ist besorgniserregend und wir werden stärker denn je versuchen, mit geeigneten Maßnahmen diese Entwicklung umzukehren. Wir sind froh, dass wir eine Kooperation mit der Deutschen Hochschule der Polizei in Hiltrup initiieren konnten. In einem Forschungsprojekt werden die Ursachen für die hohe Beteiligung von Fahrradfahrern an Unfällen empirisch untersucht werden. Anhand dieser Untersuchung, die mit Mitteln des Landes NRW, der Kreisverkehrswacht und auch des Kreises Viersen ermöglicht wird, werden wir unsere Maßnahmen und die Zusammenarbeit mit den Kommunen und anderen Kooperationspartnern noch zielgerichteter ausrichten können.

Unfälle passieren nicht einfach, sie werden verursacht!

Das eigene, nicht angepasste Verhalten im Straßenverkehr, sei es als Fußgänger, als Fahrradfahrer, als Rollerfahrer oder als Fahrer eines anderen Kraftfahrzeuges verursacht einen Verkehrsunfall. Oft sind es aber auch die Nichtunfallverursachenden und deren Angehörige, die mitunter die schweren Folgen eines Verkehrsunfalles ertragen müssen.

Es muss uns gelingen, dass jeder Verkehrsteilnehmer sein Verhalten reflektiert und anpasst. Denn Unachtsamkeit, Fahrlässigkeit, Sorglosigkeit und manchmal eine selbstüberschätzende Risikobereitschaft sind einige der Gründe, weshalb Unfälle verursacht werden. Die Ursachen bekämpfen und Unfälle verhindern: Daran werden wir auch weiter konsequent arbeiten. Repressiv und präventiv.