Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrssicherheits-Beratung mit Videobotschaften

Verkehrssicherheitsberaterin und -berater
Verkehrssicherheits-Beratung mit Videobotschaften
Unsere Verkehrssicherheitsberatung hat einen wichtigen Schritt zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr gemacht. In Zeiten der pandemiebedingten Kontaktbeschränkung suchte man nach neuen Wegen, um mit den Menschen in Kontakt zu kommen - und hat einen gefunden.
Polizei Viersen/Michael Radloff

Die polizeiliche Verkehrssicherheitsarbeit lebt vom persönlichen Kontakt der Polizeibeamtinnen und –beamten mit den Menschen, ob jung oder alt. Sie lebt von Anleitung und Übung und von Trainings im Straßenverkehr – zu Fuß oder mit dem Rad.

Corona hat unseren Verkehrssicherheitsberatern einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht: Zeitweise waren die Schüler/-innen im Distanzunterricht, Senioreneinrichtungen durften nicht besucht werden und polizeiliche Aktionen konnten nicht stattfinden.

Wir haben nach einem neuen Weg gesucht, um unsere Verkehrssicherheitsarbeit fortführen zu können und die Menschen zu erreichen. Und haben einen gefunden: Videobotschaften, als eine Art Tutorial!

In unserer Ideensammlung kam reichlich Material für 21 echt starke Videoclips zusammen, unterteilt nach Zielgruppen und Schwerpunkten.

Bis die ersten Clips im Kasten waren, schrieben wir unzählige Texte – und haben sie wieder verworfen. Wir haben Filmsequenzen gefühlt 50-mal aufgezeichnet, Bilder eingefügt, den Ton überarbeitet und die Videos geschnitten. Wir konnten einen Musiker für das Intro gewinnen, haben Bild- und Musikrechte geklärt und einen Medienfachmann angeheuert. Und das alles - bitteschön! - zu einem günstigen Preis!

Und unsere Mühe hat sich gelohnt, die ersten 13 Videos sind fertig! Sie finden sie unter https://viersen.polizei.nrw/videos
Schauen Sie diese mal an! Und äußern Sie gerne Anregungen oder konstruktive Kritik.

Zurzeit ist Verkehrssicherheitsarbeit in Einrichtungen dank niedriger Inzidenz wieder möglich. Wir freuen uns, wieder in persönlichen Kontakt mit den Menschen treten zu können. Trotzdem sind wir sicher, dass unsere Videos begleitend dazu eine sinnvolle Ergänzung bilden. Auch, weil keiner vorhersehen kann, wie es mit Corona weitergeht.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110